PHS197 – Beintastler, du unbekanntes Urinsekt

phs197Beintastler.

Im Boden leben sie und 1 mm sind sie groß. 23 verschiedene Arten – so viel wie nirgendwo sonst – leben auf einer Wiese am Leopoldsberg in Wien.

Nahe verwandt sind die Beintastler zu den Springschwänzen und Silberfischchen, “Urinsekten” allesamt.

Das heißt aber nicht, dass sie ausgestorben sind, es heißt nur, dass es ganz frühe Versionen von Insekten sind. Die wiederum gehören mit den Spinnen, Krebsen und Tausendfüsslern zu den Gliederfüßlern.

Und das ist alles sehr spannend. Weil es auch um das “Warum” geht, um das “Warum der Forschung an den Beintastlern”. Da gibt es gute Antworten.

Der Zoologe Günther Pass wird davon erzählen. (Foto: Manfred Walzl)

UnknownAnlass für diese Sendung: Pressemitteilung der Universtität Wien.

Hintergrund: Arbeit zur Forschung an Beintastlern

Buchtipp: Evolution: Ein Lese-Lehrbuch (Link zum Buch bei Amazon.) Spektrum Akademischer Verlag, von Hynek Burda (Herausgeber), Sabine Begall (Herausgeber), Jan Zrzavý  (Autor), David Storch (Autor).

Schreibe einen Kommentar