#154 – Synthetische Biologie


 

Früher gab es nur die Computerhacker, die versuchen in
Systeme einzudringen. Jetzt aber gibt es auch die Biohacker, die versuchen in Systeme einzudringen. In diesem Fall in lebende Systeme. Sie lesen den genetischen Code von Bakterien, verändern ihn, und lassen sich von Spezialfirmen dann Stränge daraus zusammenbauen. Im Idealfall stirbt das Bakterium, wenn es entkommen sollte. Im Worstcase gibt es Probleme – mit der Biologie aus der Garage. Der Risikoforscher Markus Schmidt spricht in dieser Sendung über Synthetische Biologie, über die Forschung im Grenzbereich von Biologie, Chemie und Ingenieurswissenschaft. Durch die synthetische Biologie soll Leben künstlich erzeugt und verändert werden.

Gast:
Markus Schmidt, International Dialogue and Conflict Management, Wien

Links:
Chaos Radio Express, Synthetische Biologie
Ö1 macht Schule, Unterrichtspaket zum Thema

Schreibe einen Kommentar